Hühnertränken: vom offenen Napf bis zum geschlossenen Automatiktränkensystem

Der tägliche Wasserbedarf einer Henne von etwa zwei Kilogramm liegt bei rund 200 Millilitern Wasser, bei Hitze sind es etwa 300 Milliliter und mehr. Eine offene Wasserstelle reicht, denken viele. Das wäre den meisten Hühnern vermutlich sogar recht, weil es ihrer Trinkbewegung entgegenkommt: Mit dem Unterschnabel schöpfen Hühner, Wachteln und Co. das Wasser, um es mit gehobenem Kopf hinterzuschlucken. Hühner trinken also eher von der Wasseroberfläche, weswegen offene Gefäße häufig favorisiert werden. Hier ist allerdings die Verschmutzungsgefahr größer. Mittlerweile gibt es unterschiedliche Tränkentypen, die einen guten Kompromiss bieten: also ein bequemes Trinken und möglichst saubere Gefäße.

Checkliste Tränke: Worauf kommt es an?

Tränken gehören zu den Must-haves im Hühnerstall. Nicht zuletzt daher, weil die Wasseraufnahme das Futterverhalten mitbestimmt: Je weniger Wasser Hühner aufnehmen (können), desto weniger Futter nehmen sie instinktiv zu sich und umso kleiner sind daher die Eier bzw. geringer die Legeleistung. Fest steht auch: Tränken erleichtern die Versorgung der Tiere. Mit geschlossenen Tränken wie Siphontränken, Eimertränken oder Stülptränken bleibt das Wasser länger frisch. Durch Tränken mit einem größeren Fassungsvermögen ist das Geflügel sogar bei längeren Abwesenheiten gut versorgt.

Wichtige Fragen vor der Anschaffung einer Tränke

  1.  Ort:
    Kann man die Hühnertränke aufhängen oder steht sie (z. B. durch Füße) erhöht, sodass die Hühner das Wasser nicht direkt verschmutzen können?
  1. Befüllung:
    Wie ist die Tränke zu befüllen, mit/ohne Umdrehen?
  1. Anzahl der Tiere:
    Wie viele Tiere sind zu versorgen bzw. wie viel Zeit habe ich dafür?
  1. Reinigung:
    Ist die Hühnertränke leicht zu reinigen?
  1. Material:
    Verträgt das Material Reinigungsprodukte und Wasserzusätze? Ist es wetterfest und für den Auslauf geeignet?

Welch‘ Kelch soll es sein? – Tränkentypen im Vergleich

Es ist keine Wissenschaft, aber ein paar Gedanken sollten investiert werden, um die optimale Tränke für deine Hühner zu finden. Als kleine Hilfestellung stellen wir dir hier die wichtigsten Tränkenmodelle mit ihren jeweiligen Vorzügen und ggf. Nachteilen vor.

Stülptränken: Die Klassischen

  • Günstig und aus pflegeleichtem Kunststoff
  • Wasser bleibt im geschlossenen Behälter länger frisch
  • Einfache und gründliche Reinigung durch glatte Flächen ohne Kanten
  • Kann zur Reinigung komplett geöffnet werden
  • Gibt es mit oder ohne Bajonettverschluss
  • Bei durchsichtigem Tränkenkörper ist der Wasserstand einsehbar
  • Kann meist aufgehängt werden
  • Mit (optionalen) Füßen
  • Ab einem gewissen Fassungsvermögen ist das Befüllen durch die Umdrehbewegung ggf. schwierig

Aus unserem Shop:

Klassische Geflügeltränken aus Metall: Die Schicken

  • Langlebiges Material: für innen und außen geeignet
  • Dekorativ
  • Robust
  • Befüllung durch eine Öffnung am Boden, Verschluss durch Stopfen
  • Blickdicht: Sonneneinstrahlung und Veralgung werden vermieden, aber auch kein Einblick auf den Füllstand
  • Schnell und leicht zu reinigen durch die glatte Oberfläche ohne viele Anbauteile
  • Kann zur Reiningung nicht geöffnet werde – mit wenig Wasser etwas schütteln reicht normalerweise
  • Stabiler Henkel zum Tragen
  • Zum Aufstellen oder Aufhängen
  • Edelstahl oder verzinkt erhältlich

Aus unserem Shop:

Siphontränken: Die Großen

  • Großer Wasservorrat zur Versorgung vieler Hühner
  • Bequem von oben zu befüllen
  • Stabiler Stand
  • Hochgelegene Trinkschale bietet bequeme Trinkhöhe für größeres Geflügel, Wasser verschmutzt auch entsprechend weniger
  • Behälter kann nicht komplett geöffnet werden. Die Reinigung ist nur mit speziellen Bürsten möglich.
  • Bei großen Geflügeltränken können sich im großen Wasserreservoir, das längere Zeit steht, Bakterien schneller vermehren. Um Krankheiten vorzubeugen, kann eine Lösung zur Tränkenwasserdesinfektion beigemischt werden.

Frage: Warum läuft das Wasser eigentlich in Tränken nicht einfach über?

Antwort: Bedingt durch den Unterdruck im Behälter läuft das Wasser nur soweit in die Tränkschale, bis ein bestimmter Füllstand erreicht ist. Dieser wird dann stabil gehalten. Erst wenn der Füllstand in Tränkrinne bzw. Tränkschale so niedrig ist, dass Luft in den Vorratsbehälter gelangen kann, kann auch wieder etwas Wasser nachlaufen. 

Eine Tränkenwasserdesinfektion schützt aber auch vor Keimen, die vom Geflügel beim Trinken in das Wasser gelangen können und reduziert so die Übertragung von Keimen innerhalb einer Gruppe.

Aus unserem Shop:

Eimertränken: Die Nostalgischen

  • Originelles und dekoratives Design
  • Wasser bleibt länger frisch
  • Einfach zu befüllen, Deckel bei einigen Modellen abnehmbar
  • Verzinkte Varianten sind besonders langlebig
  • Ohne abnehmbaren Deckel ggf. schwierig zu reinigen – aber mit wenig Wasser schütteln reicht normalerweise
  • Bei Metall oder verzinkter Version sollten Wasserzusätze, die Salz oder Säure enthalten, nicht verwendet werden, damit es nicht zu Rost kommt

Aus unserem Shop:

Offene Näpfe: Die Einfachen

  • Große Trinkfläche
  • Leicht zu reinigen
  • Können leichter durch Einstreu etc. verschmutzen
  • Meist ein viel zu geringes Fassungsvermögen

Aus unserem Shop:

  • Retro: Formschöner Terracotta Keramiknapf für 100 ml, 250 ml oder 500 ml
  • Schick: Edelstahlnapf mit farbigem Antirutschboden

Kükentränken: Die Kleinen

  • Mit einer schmalen Tränkrinne, damit kein Küken, insbesondere Wachtelküken, ertrinkt
  • Ab dem ersten Tag

Aus unserem Shop:

Doppelzylindertränken: Die Doppelten

  • Kein Umdrehen
  • Einfaches Nachfüllen
  • Höherer Reinigungsaufwand, da mehr Bauteile

Aus unserem Shop:

  • Doppelzylindertränke in 6 Liter und 12 Liter

Tränkeimer mit Tränkrinne: Die Großen

  • großes Volumen für viele Tiere
  • einfaches Nachfüllen

Aus unserem Shop:

  • 18 l Tränkeimer mit / ohne Füße

Nippeltränken: Die Hygienischen & Praktischen (wie in der professionellen Geflügelhaltung)

  • Tränknippel können sowohl in Kombination mit verschiedenen Behältern als auch in automatischen Tränkensystemen (siehe auch Automatiktränken) zum Einsatz kommen.
  • Vielseitig einsetzbar: einfach passgenaue Menge je nach Hühnerzahl in Eimer oder geeigneten Behälter einschrauben
  • Seitlich oder im Boden (bei hängenden Tränken) anzubringen
  • Minimaler Aufwand für Reinigung und Wartung
  • Verschmutzung durch Einstreu etc. ist ausgeschlossen
  • Bedarfsgerechte Versorgung der Tiere mit Wasser

Unbedingt darauf achten, dass für Tiere aller Größen die Tränknippel gut erreichbar sind! D. h. ein Eimer mit Tränknippeln am Boden funktioniert nur, wenn alle Tiere gleich groß sind und der Eimer in der richtigen Höhe aufgehängt wird. Das Geflügel soll mit leicht gestrecktem Hals trinken (siehe Bild).

 

Aus unserem Shop:

Automatische Tränken: Die Selbstständigen

  • Kontinuierliche automatische Wasserversorgung über Hauswasserleitung, Gartenschlauch oder großen Wasserbehälter wie Regentonne oder IBC Container
  • Geringer Wartungsaufwand: das Tränkensystem funktioniert über einen längeren Zeitraum automatisch
  • Das ständige Auffüllen und Wasserschleppen entfallen
  • Für viele Hühner: mehrere Tränken werden mit einem großen Behälter oder über einen Ausgleichsbehälter direkt mit der Wasserleitung verbunden
  • Besonders hygienisch und wartungsarm
  • Verschiedene Varianten: Rundtränken, Nippeltränken, …
  • Einfache Montage
  • Flexibel erweiterbar
  • Tränkenleitungen müssen regelmäßig mit entsprechenden Mitteln gereinigt werden bzw. am besten dauerhaft ein Tränkenwasserdesinfektionsmittel zur Vorbeugung von Biofilm zugeben
  • Regelmäßige Überprüfung auf korrekte Funktion und Dichtheit des Systems

Aus unserem Shop:

Für eisige Temperaturen: Tränkenwärmer

Um das Einfrieren des Wassers im Winter zu verhindern, bieten sich für viele Tränkentypen und -modelle Tränkenwärmer an. Wichtig ist, dass vorhandene Füße abnehmbar sind. Alternativ lässt sich hier der Heizdraht verwenden. Hier findest du drei verschiedene Tränkenwärmer bzw. Heizkabel mit den passenden Tränkenmodellen:

Aus unserem Shop:

 

 

Merke dir den Beitrag bei Pinterest:

Share
Verwendete Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu „Hühnertränken: vom offenen Napf bis zum geschlossenen Automatiktränkensystem

  1. Hallo, ich habe eine klassische Stülptränke gekauft und komme damit nicht klar.
    Gibt es einen Trick zum sicheren Verschließen? wir müssen das immer zu zweit machen, da ich alleine den Aufsatz nicht bis zu Anschlag zudrehen kann. Was nervt, da ich häufig alleine bin und das Gefäß, dadurch dass ich es allein nicht ganz zu gedreht bekomme, bereits Überschwemmungen im Stall verursacht hat. Was kann ich tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*