Steckzäune für den Hühnerauslauf

Einfrieden oder Umfrieden sind so Worte, für deren Bedeutungsherkunft man etwas recherchieren muss. Heute stehen sie für eine Umzäunung, die ein Grundstück nach außen hin abschirmt und ein unbefugtes Betreten und Verlassen oder die bloße Einsicht verhindert sowie einen Schutz vor Wind, Sonne, Lärm oder Schmutz bietet. Insofern passt es, dass mit einem Zaun der Frieden des Grundstücks nicht gestört werden soll.

Steckzäune und Geflügelnetze gehören zu den mobilen Varianten von Einfriedungen, die in der privaten und auch gewerblichen Nutztierhaltung sehr gern verwendet werden. Mit einem Weidezaun erhalten deine Hühner mehr Freilauf und du kannst damit deine einladenden Beete vor ihnen schützen. Kein Ärger mehr mit den Hühnern, die die Gemüsebeete auf der Suche nach Würmern und dem besten Platz fürs Staubbad umgraben oder mit Räubern, die nachts auf Beutezug gehen – sondern Frieden im Hühnergarten. Wenn das doch überall so einfach ginge …

Steck- und Weidezäune mit / ohne Strom und allerlei Zubehör

Die flexiblen Weidezäune zum Stecken können je nach Variante mit oder ohne Strom betrieben werden. Neben den bewährten Geflügelnetzen kannst du passendes Zubehör wie Weidetor, die Stabilität unterstützende Pfähle und Bodenanker sowie Weidezaungeräte, Solarpanel und das nötige Anschlusszubehör für elektrische Weidezäune auswählen. Vieles davon lässt sich auch problemlos nachträglich einbauen um den Weidezaun zu vergrößern bzw. zu erweitern.

Das Basis-Zubehör für den (elektrischen) Weidezaun

Aufbaubeispiel für einen elektrischen Weidezaun für Hühner

Herzstück der Weidezaunanlage ist das Geflügelnetz mit 25 m oder 50 m Länge, das bereits inkl. Zaunpfählen geliefert wird. Die Doppelspitzen an den Zaunpfählen sorgen für eine sehr gute Standfestigkeit.

Geflügelzaun: mit oder ohne Strom?

Im Prinzip genügt für kleinere Tiere wie Hühner ein stabiler Steckzaun ohne Strom. Bei anderen Weidetieren wie Schafen und Gänsen sollte jedoch ein Stromzaun gewählt werden, da dieser auch verhindert, dass die Tiere sich im Zaun verheddern. Auch zur Abschirmung vor Raubtieren bietet nur der Weidezaun mit Strom eine gewisse Sicherheit.

Zusätzlich kannst du bei Bedarf Unterstützungspfähle (für Anfang, Ende und Ecken) zum Spannen verwenden. Bodenanker eignen sich für unebenes, abschüssiges Gelände, damit die Netzunterkante auch dort stets dicht am Boden abschließt. Nicht unbedingt nötig, aber vielfach hochgeschätzt und bewährt, sind die leichten Weidetore. Sie lassen sich an beliebiger Stelle einbauen – und mit dem mitgelieferten Zubehör elektrifizieren. Mit 86 cm ist die Zauntür so breit, dass man bequem mit Schubkarre, Rasenmäher und vielen anderen Gartengeräten hindurchgelangt. So brauchst du nicht jedes Mal den Strom abstellen, über den Zaun steigen oder diesen umständlich aufmachen, wenn du zu deinen Hühnern willst. Die Tore sind auch für Steckzäune ohne Strom sehr komfortabel.

Und hier noch einmal in der Übersicht: Basiszubehör Steckzaun

Komponente Beschreibung So sieht es aus
Geflügelnetz – ohne Strom 25 m oder 50 m lang, inkl. sehr fester Zaunpfähle, die sich kaum durchbiegen.

Mit Kunststoff-Litzen

Geringere Maschenweite im unteren Bereich

Stromführendes Geflügelnetz 25 m oder 50 m lang, inkl. sehr fester Zaunpfähle, die sich kaum durchbiegen.

 

Mit Kunststoff-Litzen inkl. stromleitender Metallitzen bei den horizontalen Litzen

Geringere Maschenweite im unteren Bereich

Unterstützungspfähle Zum Spannen von Anfang, Ende und Ecken,

Verzinkter Rundstahl mit nichtleitender schwarzer Kunststoff-ummantelung

Bodenanker Halten das Netz auch auf unebenen oder abschüssigen Flächen bodennah
Ggf. Weidetor Für Steckzäune mit oder ohne Strom, inkl. 2 Standpfählen und Anschlusszubehör
Ggf. zusätzliche Erdpfähle und Erdanschlusskabel Trockene und sandige Böden sowie starker Bewuchs brauchen für eine ausreichende Leitfähigkeit ggf. mehrere Erdpfähle

Anzahl benötigter Erdpfähle bitte in Beschreibung Weidezaungerät nachlesen

Das Erdkabel verbindet Weidezaungerät mit einem Erdpfahl bzw. mehrere Erdpfähle untereinander

 

Zaunanschlusskabel Verbindet das Weidezaungerät mit Weidezaundraht / Weidezaunlitze
Warnschild Laut Kennzeichnungspflicht für Weidezäune und Geflügelnetze
Litzclip Reparaturset Gerissene Leiterverbindungen (Litze) schnell und sicher ohne Werkzeug reparieren mit Litzenverbindern

Weidezaungerät mit Netzbetrieb, Akku oder Solarpanel?

Mit dem Weidezaungerät lassen sich Geflügelnetze und Weidezäune elektrifizieren. Die Weidezaungeräte, die in der Schweiz auch Viehhüter genannt werden, können schnell und leicht installiert werden. Sie sorgen dafür, dass in kurzen Abständen abschreckende, aber ungefährliche Stromimpulse durch den Zaun geschickt werden. Doch welche Betriebsart eignet sich für dich? Am preislich günstigsten sind Weidezaungeräte als reine Netzgeräte mit 230-V-Spannung, die zum Betrieb einen wettergeschützten Stromanschluss (Steckdose) benötigen. Die Alternative für entlegene oder schwer zugängliche Weiden sind Weidegeräte mit Akku sowie Duo-Geräte, die sowohl Akku- als auch Netzbetrieb ermöglichen. Weidezaungeräte mit Akku sind etwas teurer, weil man am besten gleich zwei Akkus besorgt, um immer einen Wechselakku parat zu haben. Ein Nachladen ist je nach Bewuchs etwa alle 10 bis 14 Tage nötig.

In Zeiten, in denen die Energiekosten teilweise dramatisch steigen, lohnt es sich vielfach, auf regenerative Energien umzusteigen. Weidezaungeräte mit Solarmodul und Akku sind nachhaltig, kostensparend – und sie sind bequem. Unser hochwertiges Solar-Weidezaungerät arbeitet weitgehend wartungsfrei und bietet bei  ausreichend sonnigem Wetter einen zuverlässigen Dauerbetrieb mit genügend Strom und Schlagkraft. Allein bei längeren Schlechtwetterperioden muss der Akku gegebenenfalls nachgeladen werden. Solar-Weidezaungeräte sind zunächst etwas teurer in der Anschaffung, was sich aber durch eingesparte Stromkosten und den deutlich geringeren Wartungs- und Pflegeaufwand schnell rentiert – ganz abgesehen vom „selbstgemachten“ sauberen Strom…

Und hier noch einmal in der Übersicht: Weidezaungeräte

Weidezaungerät  

·  Nur für Netzbetrieb

AKO Power N3500

 

· Für Batterie– oder Netzbetrieb

Duo-Gerät AKO Duo Power X 2500

 

·Batterie– oder Solarbetrieb

Solargerät mit Akku und Solarpanel AKO Sun Power S 3000

Komplettset mit oder ohne Solarpanel ·AKO Savanne 3000 Starterset ohne Solarmodul

·Solarmodul für AKO Savanne 3000

 

 

Akku ·Für Weidezaungeräte mit Akkubetrieb, auch als Ersatzakku zum Wechseln

Tipp von Huhn Eileen zum Anlegen von Wechselweiden mit Steckzäunen:

„Im Normalfall werden die stallnahen Bereiche übernutzt, während die stallfernen Bereiche zu wenig genutzt werden. Zum Schutz und wenn nicht ausreichend Verstecke vorhanden sind, bleiben wir gern in der Nähe des Stalls.“

Die Zerstörung der Grasnarbe, ein hoher Kotanfall und Nährstoffanreicherung sowie zwangsläufig auch ein erhöhter Parasitendruck besonders in der Stallumgebung sind die Folge.

„Mit Steckzäunen kannst du Wechselweiden anlegen – ohne großen Aufwand regelmäßig (z. B. alle 2 bis 8 Wochen je nach Bewuchs und Größe der Flächen) umsetzen. So können sich die Weiden nach dem Abfressen erholen und manchmal kannst du evtl. sogar nachsäen.“

 

Man kann Zäune aus Holz oder Maschendraht mühsam und teuer errichten oder lieber schnell aufzustellende flexible Weidezaunsysteme mit Steckzäunen verwenden. Geflügelnetze mit Zaunpfählen und allerlei nützlichem Zubehör – auch zum Realisieren eines Elektrozauns – helfen dabei, Hühner und Co. fern von den Beeten sowie Fuchs, Marder und Co. fern von den Hühnern zu halten. Wähle aus den weitgehend wartungsarmen Betriebsarten Netzbetrieb, Batteriebetrieb und Solarbetrieb die passende aus und schaffe ganz einfach Ordnung und Frieden in deinem Hühnergarten …

Eierschachteln Onlineshop

Share
Verwendete Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*