Mythos oder Wahrheit? – Teste dein Hühnerwissen

Wenn du auch glaubst, dass ein kalt abgeschrecktes Ei sich besser pellen lässt, dann solltest du unseren Beitrag unbedingt lesen. Um den Mythos gleich mal zu zerstören: Wie gut oder schlecht sich die Schale von gekochten Eiern löst, liegt einzig an deren Frische. Je älter ein Ei, desto mehr Luft ist zwischen Ei und Schale und desto leichter ist es schälbar. Um Eier und Hühner ranken sich ganz vielfältige Mythen, mit denen wir hier aufräumen wollen und auch schauen, ob sich nicht doch ein Körnchen Wahrheit dahinter versteckt.

Mythen rund um das Ei

♦ Das Cholesterin im Ei ist ungesund

Mythos Wahrheit
Fangen wir mit einem besonders hartnäckigen Mythos an, nach dem Eier wegen ihres Cholesteringehalts gefährlich seien. Das Cholesterin verstopfe die Blutgefäße und vergrößere das Risiko, einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erleiden. Folglich wird häufig vom regelmäßigen oder auch vermehrten Eierkonsum abgeraten. Es ist zwar richtig, dass Eier eine Menge Cholesterin enthalten. Dies ist jedoch weniger gefährlich als ursprünglich befürchtet. Ein gesunder Körper reguliert nämlich seinen Cholesterinspiegel allein und fährt z. B. die eigene Cholesterinproduktion herunter, wenn ausreichend aufgenommen wurde.

Menschen mit einer Störung im Fettstoffwechsel oder allgemein mit erhöhten Cholesterinwerten sollten ihren Eierkonsum ggf. einschränken.

Allerlei Erstaunliches über das Ei liest du in unserem Blog:

♦ Eier gehören in den Kühlschrank

Mythos Wahrheit
Eier müssen gekühlt werden, sonst verderben sie. Das hat die Natur schon schlau bedacht: Eier bleiben ungekühlt mindestens 4 Wochen haltbar. So errechnet sich auch die angegebene Mindesthaltbarkeit: 28 Tage ab Legedatum. Auch im Supermarkt und Hofladen werden Eier ungekühlt angeboten.

Hinweis: Hast du die Eier einmal im Kühlschrank aufbewahrt, solltest du sie auch bis zum Verzehr dort aufbewahren.

♦ Eier = Salmonellengefahr

Mythos Wahrheit
Hühnereier können Salmonellen übertragen. Das ist kein Mythos, sondern Tatsache. Eier können Salmonellen übertragen und die Gesundheit gefährden.

Wer die Verbraucherhinweise auf der Eierschachtel beachtet, ist auf der sicheren Seite:

„Nach Kauf bei Kühlschranktemperatur aufbewahren“

„Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums durcherhitzen“

Wie alt ist mein Ei?

Damit du immer weißt, wie alt deine Eier sind, haben wir ein paar frische Tipps:

  1. Mache den Eierfrischetest!
  2. Dekorativ & praktisch: Eierspirale für 24 Eier: Die ältesten Eier sind ganz unten, bereit zur Entnahme, und die ganz frischen werden oben nachgelegt.
  3. Nutze unsere Eierschachtelstempel mit Legedatum:
  4. Für ganz Gründliche: Mache den unkomplizierten Stall-Check auf Salmonellen!

♦ Braune Eier stammen von braunen Hühnern

Mythos Wahrheit
Die Farbe der Eierschale hängt von der Farbe des Huhns ab. Demnach legen braune Hühner immer braune Eier und weiße Hühner immer weiße. Ein klares Nein. Die Farbe der Eierschale hängt nämlich nicht von der Farbe des Huhns oder dem Futter und Alter der Tiere ab, sondern von dessen genetischen Anlagen.

Einen kleinen Hinweis liefert bei Rassehühnern jedoch die Farbe der Ohrscheibe:

  • Bei einer weißen Ohrscheibe sind die Eier meist weiß
  • Bei einer rötlichen Ohrscheibe sind die Eier meist braun

Mythen rund um das Huhn

♦ Hühner sind dumm

Mythos Wahrheit
In dem Spruch „Du dummes Huhn“ steckt Wahrheit! Stimmt nicht, denn Hühner sind alles andere als dumm. Sie können Tricks lernen – Stichwort Clickertraining – rechnen, Zeitintervalle wahrnehmen und sich gegenseitig und ihre Halter*innen erkennen.

♦ Hühner sind Zwitter

Mythos Wahrheit
Hühner können gleichzeitig männlich und weiblich sein. Stimmt. Unter Hühnern gibt es durchaus zweigeschlechtliche Exemplare, die sowohl weibliche als auch männliche Geschlechtsorgane haben. Die Tiere sind meist unfruchtbar. Das ist unter dem Begriff Gynandromorphismus bekannt. In der Praxis kann es schon mal krähende Hennen geben.

♦ Hühner brauchen Schwimmflügel

Mythos Wahrheit
Hühner können nicht schwimmen. Jein. Theoretisch können sie schwimmen bzw. sich über Wasser halten, mehr aber auch nicht. Im Gegensatz zum Wassergeflügel ist das Gefieder von Hühnern nicht wasserabweisend und würde sich vollsaugen und die Tiere nach unten ziehen. Da sie es nie gelernt haben, würden Hühner zudem in Panik verfallen und wild mit den Flügeln schlagen. Daher solltest du eine tiefe Wasserquelle immer gut sichern.

♦ „Was guckst du so verdottert?“ Gelber Dotter = glückliches Huhn

Mythos Wahrheit
Umso glücklicher deine Hühner sind, umso gelber ist der Dotter. Stimmt nicht. Die Dotterfarbe liefert keinen Hinweis auf den Gemütszustand deiner Hühner. Die Farbe hängt allein vom Futter ab. Natürliche Carotinoide aus   Luzerneballen & Briketts, Bio Hühnerfutter Pellets, Möhren oder unserer Kräutermischung für Hühner „Das Gelbe vom Ei“ sorgen für ein kräftig gelbes Eigelb.

♦ Hühner sind Vegetarier

Mythos Wahrheit
Hühner sind Vegetarier und fressen nur Körner. Nein, Hühner sind Allesfresser und freuen sich beim Scharren und Picken auch auf Leckerli wie Insekten und Larven wie z. B. von Mehlwürmern.

Ein ausgewogenes Hühnerfutter enthält zwar Körner, aber nur ergänzend. In einem voll bilanzierten Alleinfutter finden Hühner alle benötigten Nährstoffe in der optimalen Zusammensetzung. Getreide als Basis wird hier durch eiweißreiche Hülsenfrüchte, Vitamine, Spurenelemente sowie Mineralstoffe wie z. B. Kalk ergänzt.

♦ Hühner können nicht fliegen

Mythos Wahrheit
Hühner können überhaupt nicht fliegen. So pauschal lässt sich das nicht bejahen oder verneinen, denn ob Hühner fliegen können, hängt allein von der Rasse ab. Darunter gibt es sehr flugfreudige Rassen wie die Brakelhühner oder Bankivahühner, die dafür bekannt sind, gern höhergelegen zu sitzen und zu schlafen. Auf der anderen Seite sind die flugfaulen bis flugunfähigen Rassen wie die Barnevelder, Marans und Bielefelder Kennhühner.

Eggsactly! Als Hühner*halterin kennst du deine Hühnermädels und -jungs bestimmt in- und auswendig. Falls du doch ein wenig Nachholbedarf hast oder auf dem Laufenden bleiben möchtest, empfehlen wir dir unser Leseparadies mit aktuellen Ratgebern, bewährter Standardliteratur und vielen Hühnergeschichten.

Eierschachteln Onlineshop

Share
Verwendete Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu „Mythos oder Wahrheit? – Teste dein Hühnerwissen

  1. Ich vermisse den Hinweis, dass Hühner auch sehr gerne Fleisch fressen. Unsere Hühner jagen Mäuse und kleine Singvögel. Zudem ist das füttern von Fleisch zum Glück auch wieder erlaubt.

    • Ja, unsere sind ebenfalls begabte Mäusejäger und begeisterte Fleischfresser. War mir vorher so auch nicht bewusst. Sie können eben ihre Abstammung von Raubsauriern nicht verleugnen. Bin ich froh, dass die deutlich kleiner sind als ich…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*